Mrimbo

Mrimbo

mrimbo   Im Norden Tansanias, am fruchtbaren Osthang des Kilimanjaros liegt die Streusiedlung Mrimbo. Sie besteht aus den vier selbständigen Kirchengemeinden Uuwo, Kirimeni, Kondiki und Maring’a mit zusammen etwa 10.000 Einwohnern. Die Mehrheit sind evangelische Christen. Fern von städtischer Infrastruktur und Touristenrouten aber mit fruchtbarem Boden und meist ausreichend Wasser ausgestattet leben die meisten von der Landwirtschaft. Einzelnen Familien geht es gut, aber die meisten können mit ihren kleinen Farmen ohne jegliche Maschinenausstattung nur bescheidene Erträge erwirtschaften. Die Haupteinnahme wird durch den Kaffeeanbau erzielt, die aber durch die starken Schwankungen des Weltmarktpreises nicht verlässlich ist. Einige Kaffeefelder wurden wegen der geringen Erträge schon gerodet oder nicht mehr gepflegt. Viele Menschen leben in großer Armut. Krankheiten und Unfälle verschärfen die Armut. Die Partnerschaft zu Heikendorf hat ihnen erstmals Chancen auf Entwicklung aufgetan. Die Partnerschaft und die sozialen Projekte werden vor Ort von einem Partnerschaftskomitee unter der Leitung eines dafür gewählten Pastors betreut.